• German
Hotel InfosPreise & WohnenWellness & SpaKulinariumRomantikSchlösser & UmgebungKontakt & Service
Rezeptionistinen frühjahrstauglich gemacht
06.04.2012 15:22
rezeption11
rezeption12
Es ist wieder einmal soweit im schönen Allgäu:
Der Frühling ist eingekehrt, und die Natur zeigt Ihre schönsten Farben.
Auch wir, die Mädels von der Rezeption, haben uns dazu entschlossen, mal wieder Farbe zu bekennen!

Nun zu dritt, (wir haben ja junge Verstärkung bekommen – unsere Spanierin Alexandra) haben wir mit Herr und Frau Thurm die umliegenden Bekleidungsgeschäfte unsicher gemacht, und uns ein super Rezeptions-Dirndl ausgesucht. Das Resultat sehen Sie anbei.
Gefällt es Ihnen?

Passend zur Jahreszeit haben wir ein Dirndl mit frischen Farben ausgewählt. Wir fühlen uns darin jedenfalls schon mal pudelwohl.

Aber woher kommen die Dirndl eigentlich, und warum gehört das Bekleidungsstück in jeden Allgäuerinnen-Kleiderschrank?!

Dirndl wird abgeleitet aus dem hochdeutschen Dirn. Dies war die gebräuchliche Bezeichnung für eine Magd, welche in der Landwirtschaft beschäftigt war. Sie trugen immer ein Dirndlgewand. Nachdem es anfangs „nur“ eine Dienstbotentracht war, setzte sich das Dirndl etwa 1870/80 auch in der Oberschicht als „ländliches“ Kleid durch. Nach dem ersten Weltkrieg boomte das Dirndl dann, da es als schlichtes Sommerkleid eine preiswerte Alternative zu den teuren, aufwendig gearbeiteten Frauentrachten war.

Heute ist das Dirndl nicht mehr aus unseren Schränken wegzudenken. Ob kurz oder lang, pfiffig oder elegant, man kann es eigentlich zu jedem Anlass tragen, und macht eine super Figur.

Und auch auf dem Oktoberfest zeigt sich das hübsche Kleid für die heutigen Junggesellen als hilfreich. Anhand, wie die Schürze gebunden ist, kann man sehen, in welchem Stand die Trägerin ist. Bindet man die Schleife links, ist die Dame ledig. Ist die Schleife rechts, Finger weg, Sie ist verheiratet.

Gern können Sie ja mal vorbeikommen, und uns in unseren feschen Dirndl anschaun.

Liebe Grüße aus dem schönen Schwangau sendet

Eure Lisi von der Rezeption

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Name:
E-Mail:
Betreff: